„Ich schreibe, weil ich, glaube ich, bin“

Autorenlesung mit Lena Gorelik
Moderiert von Prof. Dr. Caroline Roeder

Copyright: Buchcover: „Wer wir sind“ von Lena Gorelik,
Rowohlt Verlag GmbH Hamburg

Goreliks autofiktionaler Roman „Wer wir sind“ zeigt in Ausrissen Erinnerungen an ihre Kindheit in Russland, erzählt familiäre Geschichte(n) und berichtet von den schmerzlichen Erfahrungen bei der Ankunft in Deutschland, genauer gesagt: in Ludwigsburg. Berichtet wird von Scham und Stolz, von Anpassungsdruck und Selbstbewusstsein, von diesem In-Between, das migrantische Lebensrealitäten bestimmt und charakterisiert.
Der Text leuchtet unsere Gegenwart aus und zugleich besticht er durch seine sprachlich poetische Form, die mit Originalzitaten
(auch in kyrillischer Schrift) die Vielstimmigkeit unserer Welt unterstreicht, Perspektivwechsel aufzeigt und für uns alle die Frage aufwirft: Wer sind wir?

Leider musste die ursprüngliche Eröffnungsveranstaltung vom 24.10.2023 wegen Krankheit kurzfristig verschoben werden.
Durch die Organisation der Stadtbibliothek Ludwigsburg und mit freundlicher Unterstützung der Kreissparkasse Ludwigsburg konnten wir denjenigen, die umsonst gekommen sind, Lena Goreliks Buch als Geschenk zum Trost überreichen.

Wir danken der Stadtbibliothek und der Kreissparkasse sehr für dieses Zeichen.