Literaturabend

„Ich lese – also bin ich“

Mit Jörg Keßler (PH), Sabine Schmidt (HVF), Simon Gottowik ASTA (HVF) und Stephan Seiler-Thies (EH)

J. Wolf

„(…), es sitzt nur dieser vergangene Mensch im Sessel, …“
-Lena Gorelik/Wer wir sind-

Zum Literaturabend werden je 3-4 Personen (Rektor*in, Lehrkräfte, Verwaltung, Studierende, Haustechnik o.ä.) aus verschiedenen Hochschulen eingeladen. Jede der 3-4 Personen stellt einen ihrer „Leseschätze“ vor (kurze Einführung ins Buch, persönliche Bemerkungen, Lesung eines Abschnitts) mit anschließendem Austausch. Pro Buch / Person sind rund 15-20 Minuten geplant.
Am Ende gemütlicher Austausch für alle bei Käse und Wein.
Die verschiedenen Hochschulpersonen sollen die Vielfalt der Menschen an unseren Hochschulen und ihre Lektüre ins Gespräch bringen, in Anlehnung an Lena Goreliks „Wer wir sind“
– das auch in der jeweiligen Lieblingslektüre (neu) voneinander erfahren werden kann. Bei weiteren Fragen steht Ihnen Stephan Seiler-Thies (Tel. 07141-221180) gerne zur Verfügung.

Wolltet ihr schon immer mal wissen, was PH-Rektor Keßler gerne liest, oder ein Student vom AStA der HVF, oder Frau Schmidt, die das Studium Generale organisiert, und ein Überraschungsgast? Bei uns könnt ihr es erleben, sehen und hören. In der großen Hochschulreihe „Ludwigsburg liest“ laden wir Euch zum Literaturabend „Ich lese, also bin ich“ ein. An diesem Abend stellen verschiedenste Personen unserer Hochschulen ihre „Leseschätze“ vor (Einführung ins Buch, persönliche Bemerkungen, Lesung eines Abschnitts) mit anschließendem Austausch. So könnt ihr neue Bücher kennenlernen und einen gemütlichen Abend bei Baguette, Käse und Wein rund um Literatur erleben?

  • Gäste: Jörg Keßler PH LB, Sabine Schmidt HVF, Simon Gottowick ASTA HVF, u.a.: www.esg-khg.de