Ludwigsburg liest

„Wer wir sind“
von Lena Gorelik

Ein Kooperationsprojekt
aller Ludwigsburger Hochschulen

24.10.2023 – 31.01.2024

„Ludwigsburg liest“ ist ein kooperatives Projekt der fünf Ludwigsburger Hochschulen.
Zusammen gefunden haben sich: Die Pädagogische Hochschule, die Evangelische Hochschule,
die Hochschule für Verwaltung und Finanzen, die Filmakademie Baden-Württemberg und die Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg.

Idee und Konzept des Hochschulverbundes sind von Lena Goreliks Text „Wer wir sind“ inspiriert und entwickeln diesen reflektierend zu weiterführenden Konzepten auf die Frage ‚Wer sind wir‘: Hochschulübergreifend werden Lebensentwürfe und -perspektiven der Hochschulangehörigen diskutiert und zusammengetragen und die konzipierten Projekte in die Zivilbevölkerung der Stadt Ludwigsburg hineingetragen. Ziel ist es, mit dem Projekt den Diskurs über eine der drängendsten gesellschaftlichen Fragen anzustoßen: Wie können eine durchlässige Gemeinschaftlichkeit und Anerkennung von Individualität zugleich gelebt werden? 

Copyright: Fotocredit Buchcover: mikrotext

Abschlussveranstaltung

Autorenbegegnung mit Dinçer Güçyeter:
„Unser Deutschlandmärchen“

Eine Kooperation der Stadtbibliothek Ludwigsburg mit der Volkshochschule Ludwigsburg, dem Integrationsrat Ludwigsburg und der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg

31.01.2024 / 19:00 Uhr
Ort: Kulturzentrum (KUZ), Kleiner Saal,
Wilhelmstraße 9/1, 71638 Ludwigsburg


Feedback ?!

Teilen Sie uns hier gerne Ihre Ideen, Anregungen , Feedback und Erlebnisse während den Veranstaltungen von „Ludwigsburg liest“ mit, wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen.

Die Grundidee des Projekts

„Durch Bildung erlangen wir das Wissen, durch Reflexion erkennen wir die Bedeutung
und durch Diskussion erweitern wir unseren Horizont.“


BILDUNG

D.C.Kreis

„Kugelschreiberminen hatten wir ganz viele dabei, weil wir gehört hatten, dass sie so teuer sind, alle haben welche für uns gesammelt.“
– Lena Gorelik / Wer wir sind –

REFLEXION

L. Dihlmann

„Die Amsterdamer Kanäle wie immer schön, diese Fäden, die das Wasser durch die Stadt zieht, Und auch die schmalen, romantischen Brücken, auf denen wir manchmal stehen bleiben, ohne zu sprechen“

– Lena Gorelik / Wer wir sind –

DISKUSSION

A. Kimmich

„Vielleicht vergessen wir alle in dieser Enge, Menschen zu sein.“
-Lena Gorelik / Wer wir sind –

Laufende Projekte:

In einem semesterbegleitenden Projektseminar werden fortlaufend Hörbeiträge produziert und via HORADS 88,6 gesendet, die sich entweder eigenständig mit den Inhalten des Romans auseinandersetzen oder aber eigene künstlerische Adaptionen zu Stoffen des Romans liefern.

——-

„Grauer Asphalt, graue Hochhäuser, die Richtung Himmel streben, Pfützen überall, (…)“
– Lena Gorelik / Wer wir sind –